IBM kündigt Websphere Portal Version 5.0 an

Neuerungen vor allem im Bereich Productivity Portlets

IBM hat eine neue Portal-Software für „E-Business on Demand“ angekündigt. Websphere Portal Version 5.0 biete vor allem im Bereich Productivity Portlets Neuerungen. Dadurch könnten laufende Lizenzkosten reduziert werden. Die Lösung zeichne sich darüber hinaus durch Dokumentenmanagement, eine erweiterte Such-Funktion, ein vereinfachter Datentransfer zwischen Anwendungen sowie eine überarbeitete Installation.

In ihrer Studie „Portal-Software im Vergleich“ hat CSC Ploenzke im März 2003 die Produkte von IBM, BEA, Microsoft, Oracle, SAP und Sun unter die Lupe genommen. Laut Studie ist der Trend zum Portal ungebrochen: „Trotz gekürzter IT-Budgets und gesunkener Investitionsbereitschaft in e-Business Lösungen planen immer mehr Unternehmen den Aufbau von webbasierten Portalen als zentrale Informations- und Prozessplattformen für Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden.“

Die Meta Group ist der Ansicht, dass bis 2004 rund 85 Prozent der 2000 weltweit größten Unternehmen eine Portallösung auswählen werden. Laut CSC Ploenzke Analysten liegen die Stärken der Websphere Portal Software in den Bereichen Infrastruktur, Entwicklung, Integrationsfähigkeit sowie in Content Management, Suchfunktion und Personalisierung.

Das Produkt ist ab kommenden Monat in den Versionen Websphere Portal Enable , Portal Extend und auch für mittelständische Unternehmen in den Versionen Portal – Express und – Express Plus verfügbar.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM kündigt Websphere Portal Version 5.0 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *