ATI präsentiert neue OpenGL-Karten

FireGL X2-256 und FireGL T2-128 für Workstation-Markt

Auf Basis des Radeon 9800 will ATI ab Mitte August mit der Auslieferung der Highend-Grafikkarte FireGL X2-256 beginnen. Das neue Spitzenmodell für Grafik-Workstations bietet eine Speichergröße von 256 MByte (256 Bit-Speicherinterface), vier Geometrie-Einheiten und acht parallel arbeitende Pixel-Pipelines. Die FireGL X2-256 soll nach Angaben von ATI 999 Dollar kosten.

Das Einstiegsmodell T2-128 auf Basis des Radeon 9600 arbeitet hingegen nur mit einem 128 Bit-Speicherinterface und ist lediglich mit zwei Geometrie-Einheiten und vier Pixel-Pipelines ausgestattet. Die Einsteiger-Karte soll 379 Dollar kosten.

Nach Angaben von ATI sollen beide Modelle im Vergleich zu den Konkurrenz-Produkten FX1000 und FX500 von Nvidia schneller und preiswerter sein. Allerdings hat Nvidia kürzlich den Quadro FX 3000 vorgestellt, der wiederum deutlich leistungsfähiger als die ATI-Lösung sein soll.

Weiter Infos zum Thema bietet folgender Beitrag: Giganten-Duell: Grafikkarten mit 256 MByte

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ATI präsentiert neue OpenGL-Karten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *