Microsoft will bis zu 5000 neue Mitarbeiter einstellen

Ausgaben für Forschung und Entwicklung sollen um acht Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar steigen

Der US-Software-Riese Microsoft will bis Mitte kommenden Jahres weltweit 4000 bis 5000 neue Mitarbeiter einstellen. 3000 bis 3500 der neuen Arbeitsplätze sollen in den USA entstehen, wie das Unternehmen am Donnerstag in Redmond im US-Bundesstaat Washington mitteilte.

Für das am 1. Juli beginnende Geschäftsjahr 2003/2004 will der Weltmarktführer nach eigenen Angaben überdies seine Ausgaben für Forschung und Entwicklung um acht Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar (rund sechs Milliarden Euro) erhöhen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft will bis zu 5000 neue Mitarbeiter einstellen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *