Netware 6.5 integriert Open Source und Web Application Services

Neue Version des Netzwerkbetriebsystems ab 15. August verfügbar

Die neue Version von Novell Netware wird ab dem 15. August 2003 ausgeliefert. Die Plattform mit der Versionsnummer 6.5 verfügt über erweiterte Funktionen und integrierte Open Source-Lösungen wie Apache MySQL, Perl, PHP und Tomcat. Um J2EE-kompatible Anwendungen einzusetzen, ist in der neuen Version der J2EE 1.3-zertifizierte Extend Application Server integriert. Mit der ebenfalls enthaltenen Extend Entwicklungsumgebung lassen sich plattformübergreifende J2EE-Applikationen erstellen.

Mit Netware 6.5 sollen Administratoren Server und Systeme in zentralen Storage Area Networks (SANs) konsolidieren können. Server-Cluster ließen sich räumlich trennen einrichten. Um die IT-Infrastruktur von Zweigstellen leichter zu administrieren sei ein Branch Office dazugepackt worden. Ein DirXML Starter Pack mache manuelles Ändern von Benutzerdaten und -passwörtern überflüssig.

„CIOs sind konfrontiert mit einer stetig anwachsenden Datenmenge sowie neün Sicherheitsanforderungen durch externe Zugriffe auf das Unternehmensnetzwerk – zusätzlich steht über allem die Forderung nach Kostenreduzierung“, erläuterte Jack Messman, Vorstandsvorsitzender von Novell, USA. „Die Erweiterungen in Netware 6.5 werden diesen Forderungen nach reduzierten Kosten und gleichzeitig mehr Sicherheit gerecht.“

Netware 6.5 ist ab dem 15. August über den Novell-Fachhandel erhältlich. Das Unternehmen hat eine Preisliste vorbereitet.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netware 6.5 integriert Open Source und Web Application Services

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *