Bestätigt: Telekom hebt Grundgebühr stark an

Analog-Kunden müssen künftig fast zehn Prozent mehr zahlen

Nun steht es fest – Verbraucher müssen sich auf kräftig steigende Grundgebühren für Telefonanschlüsse einrichten: Wie die Deutsche Telekom am Mittwoch in Bonn mitteilte, soll der Preis für einen analogen Anschluss um fast zwei Euro pro Monat steigen.

Auch die Bereitstellung und Übernahme von Anschlüssen wird teurer. Im Gegenzug sollen die City-Standardtarife für den Orts- und Nahbereich im Schnitt um knapp fünf Prozent sinken. Den neuen Preisen muss aber noch die Bonner Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation zustimmen.

Die Grundgebühr soll nach Angaben der Telekom um 1,94 Euro teurer werden und damit künftig 15,66 Euro pro Monat betragen. Auch für die Bereitstellung von Anschlüssen will die Telekom mehr kassieren: Der bisherige Preis soll von 51,57 Euro auf 59,95 Euro steigen.

Die Übernahme von Anschlüssen soll künftig 29,94 Euro kosten statt bisher 25,78 Euro. Zur Entlastung der Kunden beantragte die Telekom im Gegenzug, ihre City-Standardtarife um bis zu fünfzig Prozent in der Spitze zu senken. Im Durchschnitt bedeute die beantragte neue Tarifstruktur eine Tarifsenkung bei den City-Verbindungen um knapp fünf Prozent, hieß es.

Grund für die Preiserhöhungen ist eine Aufforderung der Regulierungsbehörde auf Veranlassung der EU-Kommission: Die Telekom soll demnach die Preis-Kosten-Schere zwischen dem Einkaufspreis und dem Endkundenpreis schließen, die Wettbewerber benachteiligt. Das Anschlusskostendefizit beträgt laut Telekom jährlich rund 607 Millionen Euro.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Bestätigt: Telekom hebt Grundgebühr stark an

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Juli 2003 um 6:37 von Tutnix Zursache

    wie rechnet man den da ?
    Wenn ich das richtig verstanden habe ging doch darum das der bereitstellungspreis für die privatanbieter so hoch war das sie den Tarif der Telekom nicht unterbieten konnten.
    Was ändert sich den jetzt für den Wettbewerber ?

  • Am 24. Juli 2003 um 6:43 von BL

    Telekom hebt Grundgebühr stark an
    mich wundert bei der Telekom nichts mehr.
    Wie unsere gewählten Volksvertreter sind die Bosse und Vorstände der größte unfähigste Haufen den es gibt, fern ab von jeglicher Realität.
    Die Gebühren werden erhöht weil Abfindungen für unfähige Vorstandmitglieder abgesegnet werden. Warum? ganz einfach, weil jeder ja morgen der nächste sein kann und dann ja auch von dem profitieren will was man anderen zugesteht. Service, Hotline, Beratung nur Schrott und Missstände wohin man schaut. Bei der Telekom reißt sich kein Mitarbeiter für einen Kunden den Arsch auf und Reklamationen bei den Rechnung? Wem interessiert denn das schon wenn sich ein dummer Bürger erdreistet sich zu beschweren? Er ist doch nur ein DEPP und Querulant der sich erdreistet Missstände bei der Telekom beim Namen zu nennen und das geht natürlich nicht. Telekom? NEIN DANKE

    • Am 24. September 2003 um 10:50 von Olaf Reiteritsch

      AW: Telekom hebt Grundgebühr stark an
      Danke das wenigstens einer meiner Meinung ist.
      Tipp für alle „Betrogenen“!
      Ihr habt ein Recht auf eine Ausserordentliche Kündigung !!!
      habe es so gemacht und bin bei der Telekom raus und bald bei Arcor drin !!! :-)

  • Am 24. Juli 2003 um 7:20 von Daniel

    grundgebührerhöhung nein danke
    zum glück muß man nicht zur telekom gehen. mittlerweile gibt es fast überall alternativmöglichkeiten. mit o2 gibts ne "normale" festnetzvariante und bei isdn gibt es ja schon eine ganze weile alternativen ;-)

  • Am 24. Juli 2003 um 9:30 von dasRoger

    Hoffnung gibt es
    Wir können nur hoffen das andere Anbieter ihre privaten Netze noch schneller ausbauen. z.b. Arcor usw. die Telekom ist nur einer extrem teuer Luxus den wir uns schon viel zulange leisten.

    • Am 24. Juli 2003 um 21:13 von zafer

      AW: Hoffnung gibt es
      dem kann ich nur zustimmen das die anderen geselschaften sowie ARCOR ihre netze weiter erweitern das wir auch ganz raus können von Luxus Deutsche Telekom.
      Mfg
      Zafer

  • Am 24. Juli 2003 um 11:42 von olaf Reiteritsch

    Bestätigt: Telekom hebt Grundgebühr stark an
    Na wenn die Telecom es will dass sie die Kunden verlassen, Bitte.
    Ich selber bin ab 01.08 bei Arcor und zahle deutlich weniger für ISDN und DSL Flat als beim Rosa "Panter"

  • Am 24. Juli 2003 um 20:23 von Thomas Rothe

    Lesen bildet !!!
    An alle die sich hier genüsslich über die Telekom ereifern: Wie dem Bericht zu entnehmen ist, falls man mit der Bedeutung der Buchstaben vertraut ist, wurde die Gebührenerhöhung von der Regulierungsbehörde auf Betreiben der EU-Kommission angeordnet. Selbst die Telekom ist nicht blöd genug anzunehmen, daß ihr das Kunden bringt, deshalb haben sie diese Leistungen ja unter Preis angeboten. Und bevor jetzt ein Neunmalkluger auf die Idee kommt vorzurechnen daß ein Analoganschluss bei der T-kom 16,- Euro, ein ISDN-Anschluss bei Arcor aber nur 20,- Euro kostet, dem sei gesagt daß der Aufwand für einen Analoganschluss durch die A/D-D/A-Wandlung höher ist als bei ISDN, da alle Vermittlungsanlagen digital arbeiten. Oder was glaubt Ihr warum Arcor keine Analoganschlüsse anbiedet ?

  • Am 24. Juli 2003 um 22:47 von Brother Tak

    Also wirklich,
    wenn VW für den Polo Summen nimmt die jeder Beschreibung spottet, trottet jeder Blödi hin und kauft das Ding trotzdem, muss halt was "Deutsches" sein und es gibt keinen Sturm der Entrüstung. Die Telekom erhöht die Grundgebühren, weil sie sonst Strafe zahlen müsste und schon geht das Gegeifere los. 2€ im Monat? Wahnsinn! Deutschland geht unter – gibt es da eigentlich nichts wichtigeres?

  • Am 25. Juli 2003 um 9:02 von Horst Liener

    Gebührenmist
    Gebühren Gebühren alles Musszahlungen.Der Zahltag is weg wenn mann die Gebühren gezahlt hat.die Leute haben weniger Geld kaufen weniger.die Industrie braucht nichts mehr herzustellen.Jawoll weiter so.Ihr krigt die Arbeitslosigkeit nicht weg.Ich wähl immer ne Billignummer vor und schränk das Telefonieren auf das allernotwendigste ein und versuch meine Rechnung niedrig zu halten.Ich hab etliche Freunde die ihr Festnetz schon abgeschafft haben und nur über Handy ereichbar sind.Die Kaufen sich eine Karte pro Monat für 25 Euro also ohne Vertrag Villeicht denkt die Telekom ja auch über das mal nach.die in Brüssel können eh nicht denken da wär jeder Versuch zwecklos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *