Oracle sieht neue Anforderungen durch Basel II

Lösungsportfolio soll den in einer Studie von KRC Research ausgemachten Problemen von Banken Herr werden

Oracle hat die Ergebnisse einer Studie über den derzeitigen Umsetzungsstatus in europäischen Banken zur Erfüllung der Basel II-Richtlinien veröffentlicht. Gleichzeitig biete man ein Lösungsportfolio an, mit dem sich die Kreditinstitute gegen die durch die Richtlinien gestiegenen Anforderungen wappnen können.

Laut der von KRC Research im Auftrag von Oracle durchgeführten Studie gibt es neben der Erfüllung der Basel II-Vorgaben auch andere Faktoren für Banken, in der vorgeschriebenen Zeit konkrete Maßnahmen für ein besseres Risiko- und Kapitalmanagement umzusetzen. Entgegen der Annahme, dass Software nur installiert wird, um die Bestimmungen von Basel II zu erfüllen, zeige die Untersuchung, dass 89 Prozent der Banken die Daten auch für andere Geschäftsabläufe nutzen wollen. 82 Prozent sehen demnach ihre Investition in Software für Basel II als Chance, strategische Vergleichskriterien für ihre Unternehmen zu entwickeln.

Die Studie belege weiterhin, dass die Software zur Unterstützung von Basel II nicht nur ein Upgrade zu der in den Banken bereits vorhandenen Software darstellt. 55 Prozent der befragten Banken hätten bestätigt, dass mit Hilfe der Maßnahmen für Basel II auch ein zentrales Management der Risikoinformationen und Finanzinstrumente möglich ist. Die Untersuchung bestätige, dass die Banken sich ernsthaft mit dem Thema Basel II beschäftigen. 79 Prozent wollen ihre Basel II-Vorbereitungen angeblich mindestens ein Jahr vor Ablauf der Frist abgeschlossen haben, und 49 Prozent glauben sogar, dass sie dies bereits zwei Jahre vor Inkrafttreten des Akkords erreichen. Die Firma von Larry Ellison erklärte, ganze 92 Prozent der befragten würden sich durch Basel II einen deutlichen ROI versprechen. Man biete daher eine Basel II-Lösung und -Architektur, die den Banken mehr als nur die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ermöglicht. „Oracle bietet den Banken damit eine umfassende Möglichkeit, komplexe Vorschriften zu erfüllen und gleichzeitig das Risikomanagement zu optimieren, den Kundenservice zu verbessern und die Profitabilität zu steigern“, so Andrew Derrer, Vice President, Financial Services bei Oracle EMEA. Die Lösung von Oracle zur Umsetzung von Basel II umfasst das Toolset Financial Services Applications (OFSA), den Financial Data Manager, Balanced Scorecard sowie den Oracle9i Application Server.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle sieht neue Anforderungen durch Basel II

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *