Bericht: IBM wechselt Europa-Chef aus

Elliott geht, Maerki kommt

Das Personalkarusell dreht sich in der Führungsetage von IBM Europa: Wie die „Wiwo online“ berichtet, hat der weltgrößte Computerkonzern seinen Europa-Chef Mark W. Elliott abgelöst. Das will der Online-Dienst aus Unternehmenskreisen erfahren haben.

Elliott steht seit 33 Jahren in den Diensten von IBM und war als General Manager zuständig für Europa, den Mittleren Osten und Afrika. Seine Position soll der 56-jährige Schweizer Hans Ulrich Maerki übernehmen.

Dieser kam 1973 als Werkstudent zu IBM, im Juli 2001 wurde er zum Chairman für Europa, den Mittleren Osten und Afrika berufen. Hier war er Elliott zwar übergeordnet, verantwortete aber nicht das Tagesgeschäft.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: IBM wechselt Europa-Chef aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *