T-Mobile startet UMTS-Test

Ausgewählte Kunden können 3G ausprobieren

Drei Jahre nach der spektakulären Lizenzversteigerung lässt der Mobilfunkanbieter T-Mobile in diesem Sommer sein UMTS-Netz von tausend ausgewählten Kunden testen. „Wir wollen unsere Kunden nicht enttäuschen.

Deshalb testen wir unsere UMTS-basierten Multimedia-Angebote vor dem Marktstart so gründlich wie möglich“, sagte der Marketingchef von T-Mobile Deutschland, Martin Knauer.

Die Netzbetreiber Vodafone, E-Plus und O2 gewährten ihren Kunden dagegen noch keinen Einblick in die Multimedia-Telefonie. In vorerst 23 Städten, darunter Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Berlin und Leipzig, können die Kunden des Marktführers laut „Focus“ zunächst die neuen Multimedia-Dienste ausprobieren.

„Weitere Regionen sollen im Lauf der nächsten Wochen folgen“, kündigte ein Mitarbeiter der UMTS-Hotline von T-Mobile an. Bis zum offiziellen Start seien rund zweihundert Kommunen anvisiert.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile startet UMTS-Test

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *