HP verramscht Business-PCs mit 533-MHz-Frontsidebus

Auch Athlon-Notebooks billig auf Website angeboten

HP hat einen HP Compaq Business Desktop d330 µT in seine Werksverkauf-Sektion „Preistief Online“ aufgenommen. Der Rechner kostet nur noch 779 Euro. HP gewährt drei Jahre Garantie, davon ein Jahr vor Ort. Das Gerät ist mit einem Pentium 4 mit 2,4 GHz ausgestattet, außerdem mit 256 MByte Speicher verteilt auf zwei Module, 40 GByte Festplatte, Gigabit-Ethernet-Anschluss und CD-ROM-Laufwerk.

Der Grund für das noch relativ aktuelle Schnäppchen: Die Marke Compaq läuft aus, und der eingesetzte Intel-Chipsatz 865G mit integrierter Grafik besitzt nur 533 MHz Frontsidebus. HP will vermutlich schnell den von ZDNet festgestellten Leistungssprung auf 800 MHz FSB mit den neuesten Intel-Chipsätzen nachvollziehen.

Außerdem werden bei Preistief Online derzeit Notebook-Modelle HP Compaq nx9005 mit mobilem Athlon-Prozessor XP/2400+, ATIs solider IGP-Notebook-Grafik, 512 MByte RAM, 15-Zoll-Bildschirm und DVD-ROM-/CD-Brenner-Kombination für 1149 Euro angeboten. Eine Variante mit Radeon-Grafik kostet 1249 Euro. Die Notebooks sind zwar 3,1 Kilo schwer, aber leistungsstark. Das teurere Modell wird wie der Business-Rechner mit Windows XP Professional geliefert, das günstigere Notebook mit der XP Home Edition.

Weitere Informationen:

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP verramscht Business-PCs mit 533-MHz-Frontsidebus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *