Suse verkauft Linux-PCs online

Deutscher Linux-Hersteller trifft wichtiges Distributionsabkommen in den USA mit Walmart.com

In einer Pressemitteilung vermeldete heute die Suse Linux AG ein neues Distributionsabkommen mit der US-Handelskette Wal-Mart. Über den Online-Shop des Retail-Giganten Walmart.com sind ab sofort PCs des Discount-Herstellers Microtel Computer Systems mit vorinstalliertem Suse Linux 8.2 zu kaufen. Die Vereinbarung, die zurzeit nur den US-amerikanischen Markt umfasst, wird als weiterer Vorstoß Suses in Richtung Consumer-Desktop gewertet.

„Dieses neue Angebot widerspiegelt die wachsende Nachfrage für erschwingliche und innovative Linux-Systeme sowie die weit verbreitete Akzeptanz von Open Source“, so Holger Dyroff, Suse General Manager für USA in einer Stellungnahme.

Für den Anfang stehen bei Walmart.com 9 verschiedene Systeme zur Auswahl. Der Kostenpunkt für die Suse-Linux-PCs liegt je nach Hardware-Ausstattung zwischen 298 und 598 US Dollar.



Microtel-PC mit Suse Linux
Microtel-PC mit Suse Linux

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Suse verkauft Linux-PCs online

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Juli 2003 um 8:20 von Heinz

    Suse verkauft Linux Pc
    Linux ist nachwievor eine gut Lösung für ältere Pc’s.
    Neue Pc lassen sich nicht unter Linux installieren, es sei denn mit aktuellen Updat’s aus dem Internet. Wie man ins Internet vor einer Installation kommt ist Sache oder Qual des Anwenders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *