Suns zweiter Blade-Server verschoben

Athlon-basierter Blade-Server kommt erst zum Jahresende

Als Sun seine Blade-Server mit Athlon-Prozessor im Februar ankündigte, war von einem Erscheinungstermin Mitte des Jahres die Rede. Jetzt hat man sich korrigiert und das Produkt auf das „Ende des Jahres“ verschoben. „Wir sind im Zeitplan, wir können noch in diesem Jahr ausliefern“, sagte Sun-Manager Colin Fowles. Die Intel-kompatiblen Systeme würden derzeit bei Kunden getestet.

Blade-Server, kompakte Server, die als Gruppe in einem Rack hohe Leistung erzielen können, spielen in den Planungen vieler Server-Hersteller eine große Rolle. Neben Sun haben auch IBM und Dell ihre Pläne bereits verschieben müssen. Die Bedeutung solcher Verzögerungen wiegt allerdings noch nicht schwer, da der Markt jung und noch wenig voluminös ist. „Die Entwicklung der Blades geht ziemlich langsam voran“, analysiert Gordon Haff von Illuminata. „Schauen Sie sich die Eile an, oder vielmehr den Mangel daran, die Dell mit seinen Produkten hat.“

Suns „xBlade“, benannt nach dem Befehlssatz der Prozessoren von Intel und AMD, wird Athlon XP-M-Prozessoren mit 1,2 GHz einsetzen. Als Betriebssystem wird Sun Linux oder sein eigenes OS Solaris anbieten. Auch eine duale Variante der Servers durchläuft derzeit die Entwicklung. Schließlich soll noch in der ersten Jahreshälfte 2004 eine Version mit einem „Dual-Core“-Ultrasparc-Chip von Sun folgen, mit zwei Prozessoren auf einem Chip.

Wenn die AMD-basierten Blades verfügbar sind, können Sun-Kunden sie in einem Chassis mit Ultrasparc-Blades einsetzen. Just dies testet derzeit der Sun-Kunde Telus, ein kanadisches Telekommunikations-Unternehmen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Suns zweiter Blade-Server verschoben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *