Toshiba: Appliance Partner-Programm für Server-Anwendungen

Unternehnmen tritt gleichzeitig dem Linux-Verband bei

Toshiba hat ein Appliance Partner-Programm gestartet, in dessen Rahmen Entwickler, Softwarehäuser und Systemintegratoren in Deutschland individuelle Softwarelösungen auf Basis der Server der Magnia SGXX- und Magnia ZXXX-Serie realisieren können. Das Unternehmen unterstütze die Appliance Partner mit einer direkten Betreuung sowie über gemeinsame Marketingaktivitäten. Ziel des Programmes sei es, die jeweiligen Kompetenzen der Partner mit Toshibas Know how im Serverumfeld zu bündeln. Vorgestellt wird das Programm gegenwärtig auf dem Linuxtag in Karlsruhe am Toshiba-Stand D2.

Das Appliance Partner Programm ist in drei Kategorien unterteilt: Toshiba Appliance Partner, Toshiba Appliance Partner Select und Toshiba Appliance Partner Premium. Voraussetzung für die Teilnahme am Appliance Partner Programm ist eine auf den Magnia Servern SG20, Z310 oder Z500 basierende Lösung, deren Portierung durch die Toshiba Server-Experten unterstützt wird. Der Vertrieb der gemeinsamen Lösung soll über den Toshiba Appliance Partner beziehungsweise den Toshiba Appliance Partner Select erfolgen, ebenso der Software-Support. Den Hardware-Support übernehme die Toshiba Servicestruktur sowie die Toshiba Hotline. Lösungen von Partnern der Kategorie Toshiba Appliance Partner Premium sollen nach der Zertifizierung in das Toshiba Produktportfolio aufgenommen und gemeinsam vermarktet werden. Unabhängig von der Kategorie seien alle Partner berechtigt, das entsprechende Logo für Marketingzwecke zu nutzen, ihre Lösung auf der Toshiba Homepage vorzustellen und ihre Homepage mit dieser zu verlinken.

„Mit dem Appliance Partner Programm verschmelzen wir unsere Hardware-Kompetenzen mit denen der Softwareentwickler und setzen so die bestmöglichen Appliance-Lösungen um“, erklärte Emidio Raggi, Head of Server & Solutions Toshiba Europe GmbH, Geschäftsbereich Computer Systeme Deutschland/Österreich. „Da Linux im Appliance-Bereich das vorherrschende Betriebssystem ist, möchten wir uns hier gezielt engagieren und treten deshalb mit sofortiger Wirkung dem Linux-Verband bei. Gerade hiervon versprechen wir uns große Synergieeffekte mit den weiteren Mitgliedern des Verbandes sowie für unsere Kunden interessante Software-/ Hardwarekombinationen in allen Bereichen.“

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba: Appliance Partner-Programm für Server-Anwendungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *