Pentium 5 kommt im November

P4-Nachfolger mit 3,4 GHz und 1 MByte L2-Cache / Grantsdale-Chipsatz unterstützt DDRII und PCI-Express / Hyperthreading-CPUs für Notebooks in Planung

Nach der aktuellen Intel-Roadmap vom 4. Juli plant der CPU-Gigant am 26. Oktober die nächste Preissenkung der bisherigen Pentium 4-Prozessoren. Daher gehen Brancheninsider davon aus, dass der mit dem Codenamen Prescott bekannte Nachfolger erst danach im November erscheint.

Wenn sich Intel an die bisherigen Zeitrhythmus bei der Einführung neuer Produkte hält, könnte der neue Chip, der wohl unter der Bezeichnung Pentium 5 firmieren wird, am 17. November erscheinen. Im letzten Jahr hat der Prozessor-Hersteller ebenfalls den Herbst als Starttermin einer neuen CPU gewählt: Damals wurde der Pentium 4 3,06 GHz mit Hyperthreading am 14. November vorgestellt.

Im zweiten Quartal 2004 will Intel neue Chipsätze vorstellen. Die unter dem Codenamen Grantsdale bekannten Chipsets bieten Unterstützung von DDRII-Speicher und PCI-Express. Der Grantsdale-G kommt mit einer integrierten Grafik-Einheit und ist für als Nachfolger des 865G für die so genannte ‚Corporate Stable‘-Plattform vorgesehen, während der Grantsdale-P ohne integrierte Grafik ausgestattet ist. AGP-Steckplätze gehören dann der Vergangenheit an. Stattdessen steht ein PCI-Express-16x-Slot für entsprechende Grafikkarten zur Verfügung. Die beiden Chipsätze bieten ein Dual-DDR/DDRII-Interface. Entsprechende Mainboards werden allerdings kaum beide Standards gleichzeitig unterstützen, da DDRII-Module über 240 Pins verfügen, während DDR-Bausteine mit 184 Pins ausgestattet sind. DDRII-Speicher bietet bei niedrigerer Spannung eine höhere Taktfrequenz als DDR-Memory. Intel Grantsdale-Chipsätze unterstützen DDRII-Speicher mit bis zu 533 MHz.

Prozessor FSB Aktuelle
Preise
26. Oktober November
Prescott (P5) 3,4 GHz 800 637 Dollar
Pentium 4 3,2 GHz 800 637 Dollar 417 Dollar
Pentium 4 3,0 GHz 800 417 Dollar 278 Dollar
Pentium 4 3,06 GHz 533 401 Dollar 268 Dollar
Pentium 4 2,8 GHz 800 278 Dollar 218 Dollar
Pentium 4 2,8 GHz 533 262 Dollar 193 Dollar
Pentium 4 2,6 GHz 800 218 Dollar 163 Dollar
Pentium 4 2,66 GHz 533 193 Dollar 163 Dollar

Für dieses Jahr plant Intel noch die Einführung neuer Notebook-CPUs mit Hyperthreading-Support. Vermutlich werden diese Modell noch im August vorgestellt.

Notebook-Prozessoren mit Hyperthreading

Prozessor FSB Preis bei Produkt-
vorstellung
26. Oktober
Pentium 4 3,2 GHz 533 653 Dollar 433 Dollar
Pentium 4 3,06 GHz 533 433 Dollar 294 Dollar
Pentium 4 2,8 GHz 533 294 Dollar 234 Dollar
Pentium 4 2,66 GHz 533 234 Dollar 202 Dollar

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Pentium 5 kommt im November

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Juli 2003 um 12:41 von Teo Lingen

    P5 vs AMD 64
    Ein interessanter Herbst steht uns da ins Haus. Der erwartete CPU Kampf köchelt hinter verschlossenen Türen. Abzuwarten bleibt, wie gut der AMD 64 ist und wie schnell gute Motherboards für diesen zur Verfügung steht. Ob dies zum Weihnachtsgeschäft schon der Fall ist, bleibt zweifelhaft. Gleiches gilt für den Intel P5. Die Frage, die sich hier stellt ist , ist der P5 auch noch in der nahen Zukunft ein Renner, angesichts der sich abzeichnenden 64-bit Prozessor-Architektur.

    Fazit: Abwarten und Tee trinken. Jetzt einen neuen Computer zu kaufen wäre wirtschaftlich gesehen eine Fehlinvestition, bei vermutlich stark fallenden CPU-Preisen.

  • Am 30. September 2003 um 18:22 von Der Gott

    Scheiss Intel
    Ich hasse Intel. scherz. die sind nur alle viel zu teuer. Kauft Amd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *