ICQ ab sofort bei O2 als Java- und Symbian-Version erhältlich

Noch im Sommer soll auch die Nutzung des AOL Instant Messengers möglich sein

Auf der CeBIT hat O2 den neuen Dienst angekündigt, ab heute ist er verfügbar: Kunden des kleinsten deutschen Netzbetreibers können sich ab sofort eine ICQ Version für ihr Siemens S55, C55 und M50 sowie für das Nokia 3650 und das 7650 herunterladen und mit Freunden und Kollegen chatten.

ICQ ist mit 5 Millionen Anwendern in Deutschland eines der meistgenutzten Messaging-Programme auf dem PC. Ab sofort kann man sich auch von unterwegs aus in das ICQ Netz einklinken und Nachrichten zwischen ICQ Nutzern — egal ob per PC oder Handy im Netz — austauschen.

Bis Ende Dezember fallen lediglich die aktuellen GPRS Standardgebühren an: 5 Cent je 10 KByte übertragene Daten sowie eine Gebühr von 9 Cent je Nutzungstag. GPRS ist als Übertragungsstandard für Instant Messaging ideal: Der Kunde kann ständig online bleiben und zahlt nur, wenn Daten übertragen werden.

Kontakt: O2 Deutschland, Tel.: 089/2442-0 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ICQ ab sofort bei O2 als Java- und Symbian-Version erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *