AMD erweitert Opteron-Reihe

Nforce3-Chipsatz von Nvidia soll AMDs 64-Bit-Chip im Workstation-Segment etablieren

Intel-Konkurrent AMD hat heute die Verfügbarkeit neuer Opteron-Modelle bekannt gegeben. Neben den im April vorgestellten Dual-Server-Varianten sind nun auch Prozessoren für Vier- und Acht-Wege-Server verfügbar. Zudem stehen ab sofort auch Opteron-Prozessoren für Single-Prozessor-Workstations bereit.

Die Performance der Opteron-Prozessoren im dual oder vierfach-Betrieb ist – gemessen an den SPEC-Benchmarks – durchaus konkurrenzfähig. Seit heute könnten allerdings die von Intel vorgestellten neuen Server-Chips Itanium 2 und Xeon MP 2,8 GHz mit 2 MByte L3-Cache an den AMD-Chips vorbeiziehen. Allerdings sind diese Prozessoren mit 4236 Dollar für den Itanium 2 und 3692 Dollar für den Xeon deutlich teurer als der Opteron 844 mit 2149 Dollar.

Auf Basis des Nvidia-Chipsatz Nforce3 mit AGP-Support soll der Opteron als Single-Prozessor auch im Workstation-Segment für Furore sorgen. Für Juli werden erste Boards unter anderem von Mainboardhersteller Asus erwartet.

Insgesamt stehen nun folgende Opteron-Modelle aus den Reihen 100 (Single), 200 (Dual) und 800 (Vier- und Acht-Wege) bereit:

AMDs Opteron-Prozessoren

Opteron-Modell Series 100 Series 200 Series 800
Skalierbarkeit single dual vier- und achtfach
1,4 GHz Model 140 Model 240 Model 840
1,6 GHz Model 142 Model 242 Model 842
1,8 GHz Modell 144 Modell 244 Modell 844

Bei einer Abnahme von 1000 Stück kosten die AMD Opteron Prozessormodelle 840, 842 und 844 jeweils 749 Dollar, 1299 Dollar und 2149 Dollar. Die AMD Opteron Prozessormodelle 140, 142 und 144 kosten 229 Dollar, 438 Dollar und 669 Dollar. Vollständige Preisinformationen über AMD Prozessoren gibt es auf der AMD-Website.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD erweitert Opteron-Reihe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *