Vodafone stattet Handys mit Real-Software aus

Streaming-Company wird zum Multimedia-Partner der Briten

Wer künftig beim Mobilfunkprovider Vodafone ein Multimedia-Handy kauft, wird den Real-Player darauf finden. Die beiden Unternehmen haben jetzt eine Kooperation bekannt gegeben. Für „Vodafone Live“ soll Real Networks Audio- und Video-Services aufs Handy bringen.

Für die Streaming-Company eröffnet sich dabei ein großer Markt: Vodafone versorgt nach eigenen Angaben 112 Millionen Kunden in 36 Ländern. Den Multimedia-Service haben allerdings bis Ende April weniger als ein Prozent dieser Kunden abonniert: DAs Unternehmen zählt eine Million Nutzer.

Der deutsche Mobilfunkbetreiber Vodafone D2 hat vor wenigen Wochen einen späteren UMTS-Start nicht mehr ausgeschlossen. „Wir werden dann an den Start gehen, wenn wir es verantworten können“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Jürgen von Kuczkowski, bei der Vorlage der Geschäftsergebnisse für 2002/2003 in Düsseldorf. Auch 2004 als Termin sei denkbar.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vodafone stattet Handys mit Real-Software aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *