Führungswechsel beim Bitkom

Volker Jung tritt nach zwei Jahren als Präsident ab

Willi Berchtold ist der neue Präsident des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom). Er ist am Freitag im Rahmen der Jahrestagung des Verbandes für zwei Jahre gewählt worden. Der Vorstand des Münchner Hightech-Unternehmens Giesecke & Devrient folgt damit Gründungspräsident Volker Jung, der den Vorsitz satzungsgemäß abgegeben habe, so der Verband.

Jung solle dem Führungsteam als Vizepräsident erhalten bleiben. Jörg Menno Harms, Vorsitzender der Geschäftsführung Hewlett-Packard GmbH, wurde als Vizepräsident bestätigt. Dritter Bitkom-Vizepräsident ist Heinz Paul Bonn, der damit erstmals dieses Amt bekleidet.

„Bitkom und Volker Jung stehen für die bestmögliche Verbindung, die es zwischen einer Branche, ihrem Verband und seinem Präsidenten überhaupt nur geben kann“, kommentierte Berchtold den Führungswechsel. Wer weiß, wie schwer die Integration zweier Unternehmen ist, der könne ahnen, wie schwer seinerzeit die Integration von sechs Verbänden mit mehr als 700 Unternehmen gewesen sei.

Der neue Präsident will das Thema Innovation in den Mittelpunkt seiner Präsidentschaft stellen. Sieben Achtel des Wirtschaftswachstums würden durch Innovation erzeugt, so die Argumentation. Nach einer Erhebung des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung bei Unternehmen quer durch alle Branchen, seien die ITK-Technologien für mehr als 90 Prozent der Befragten der wichtigste Innovationstreiber.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Führungswechsel beim Bitkom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *