Suse bevorzugter Systemlieferant von HP

Hewlett-Packard liefert Server weltweit mit Nürnberger Linux Enterprise Server aus

Hewlett-Packard (HP) und Suse Linux haben den Abschluss einer langfristig ausgelegten Vertriebspartnerschaft bekannt gegeben, der den Nürnberger Linux-Distributor zum bevorzugten Systemlieferanten von HP macht. Ab sofort liefert HP demnach an seine Kunden und Partner die Standardserver HP Proliant wie auch die Itanium 2-basierten HP-Server mit dem Betriebssystem Suse Linux Enterprise Server 8 aus.

HP übernimmt nicht nur den Vertrieb, sondern auf Kundenwunsch auch die Vorinstallation für den Linux Enterprise Server auf den 32 Bit-Standardservern der HP Proliant-Reihe sowie auf HPs Servern mit 64 Bit Itanium 2-Prozessoren. Kunden, die den Suse Linux Enterprise Server auf der Standard-Hardware von HP einsetzen, erhalten künftig von HP Hilfe aus einer Hand. Um den Support auch auf der Ebene des Betriebssystems für die Anwender zu gewährleisten, seien die HP Dienstleistungs- und Supportmitarbeiter mit den Entwicklern der „Suse Labs“ verzahnt, die die Systempflege im Rahmen des „Suse Linux Maintence Programmes“ übernehmen.

„Suse ist Anbieter einer der weltbesten Linux-Distributionen, HP ist der Hersteller, der 2002 weltweit die meisten Linux-Server ausgeliefert hat. Diese Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen, die bereits seit fünf Jahren zusammenarbeiten, spiegelt die Notwendigkeit eines einzigen für den Support des Gesamtsystems verantwortlichen Ansprechpartners wider. Damit werden beide Unternehmen ihren Umsatz mit Linux-Servern in Europa und in der ganzen Welt steigern“, kommentierte Research Vice President Jean Bozman vom Marktforscher IDC.

„Als einziges Serverbetriebssystem weltweit basiert der SuSE Linux Enterprise Server über alle relevanten Hardwareplattformen hinweg auf ein und demselben Sourcecode. Er eignet sich in einzigartiger Weise zur Konsolidierung heterogener Serverstrukturen, senkt dadurch Administrations-, Trainings- und Supportkosten, was wiederum zu einer signifikanten Reduzierung der Total Cost of Ownership führt“, warb Richard Seibt, Chief Executive Officer von Suse.

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Suse bevorzugter Systemlieferant von HP

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Juni 2003 um 20:28 von Bernd Mengeringhausen

    Linux-Treiber
    Das ist ja super. Noch mehr freuen würde ich mich aber, wenn HP SuSE zugesagt hätte, für alle Produkte endlich Linux-Treiber verfügbar zu machen (z.B. Scanner 4400c!). Aber daraus wird es wohl nichts werden; es geht ja "nur" um den uninteressanten End-User!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *