Neue Sicherheitslücke in Windows 2000 Server

Fehler in den Windows Media Services ermöglicht das Ausführen von beliebigem Programmcode auf betroffenen Systemen

Eine neu entdeckte Sicherheitslücke in den Server-Versionen von Windows 2000 (Server, Advanced Server, Datacenter Server) erlaubt es Angreifern mittels speziell formatierter HTTP-Requests die Internet Information Services (IIS) zum Absturz zu bringen oder beliebigen Programmcode auf dem betroffenen System auszuführen.

Das Problem wird verursacht durch eine fehlerhafte Bearbeitung der nsiislog.dll von eingehenden Client-Anfragen in Verbindung mit den Windows Media Services. Da diese Dienste nicht standardmäßig installiert werden, müßte ein Angreifer Kenntnisse darüber besitzen, auf welchen Computern im Netzwerk die Windows Media Services installiert sind. Erst dann kann er gezielte Angriffe auf diese Rechner starten.

Ein Patch zur Behebung des Sicherheitslecks in Windows 2000 Server, Windows 2000 Advanced Server und Windows 2000 Datacenter Server steht zum Download bereit. Weitere technische Details enthält das englischsprachige Microsoft Security Bulletin MS03-022.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Sicherheitslücke in Windows 2000 Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *