Hitachi kündigt Serial-ATA-Festplatte mit 250 GByte an

Wie kleinere Varianten ab 40 GByte schon Ende Juni verfügbar

Hitachi will schon Ende Juni eine Festplatte mit 250 GByte Kapazität und Serial-ATA-Interface ausliefern. Die Deskstar 7K250 dreht mit 7200 Umdrehungen pro Minute. Serial ATA (kurz SATA) wird mit Geschwindigkeiten bis 150 MByte pro Sekunde als Festplatten-Schnittstelle der Zukunft gehandelt. Auch sind die Konnektoren kleiner, was bessere Belüftung zulässt, und der Anschluss einer Platte wird für unerfahrene User erleichtert.

Der Preis für die Platte wird vermutlich 450 US-Dollar betragen. Kleinere Varianten ab 40 GByte Kapazität (Modell 7K40) sollen ab 100 Dollar verfügbar sein. Die große Platte eignet sich insbesondere für RAID-Systeme, Spielerechner mit ihren hohen Ansprüchen an die Festplatte bei jedem Nachladen und generell Multimedia-Rechner mit hohen Leistungsanforderungen. Hitachi Global Storage ist ein 2003 von IBM und Hitachi gegründetes, auf Speicher spezialisierte Unternehmen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hitachi kündigt Serial-ATA-Festplatte mit 250 GByte an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *