SAPs Geraldine McBride: Aus berufenem Mund

Geraldine McBride, Geschäftsführerin und CEO von SAP Australien, über den hitzigen Wettstreit um den Spitzenplatz in der CRM-Welt.

Wie wird jemand mit einem Hintergrund in Zoologie CEO/Geschäftsführerin bei SAP?

Das ist eine lange Geschichte. An der Universität gab ich meiner Leidenschaft nach. Während des Studiums lernt man, diszipliniert zu sein: zu denken, Fragen zu stellen und Dinge zu erkennen. IBM suchte für sein Schulungsprogramm für Berufsanfänger Leute mit guten Universitätsabschlüssen. Ich begann meine Karriere bei IBM Ende 1984 in diesem Schulungsprogramm und habe es nie bereut.

William McDermott, CEO und Präsident von SAP, hat gesagt, dass das Unternehmen Rivalen wie Oracle, Siebel Systems und PeopleSoft dieses Jahr aus dem Rennen in den USA schlagen würde. Wie?

Mit Sicherheit ist schon heute SAP America in vielerlei Hinsicht dabei, seine Mitstreiter sehr schnell im US-amerikanischen Markt zu überholen. Wir werden uns in verschiedenen Richtungen erfolgreich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Zunächst einmal überrunden wir gerade Nischenplayer wie i2 und Siebel, da Kunden heutzutage die Herausforderung der Integration direkt angehen wollen, indem sie voll integrierte Lösungen von Anbietern wie z.B. SAP erwerben.

SAPs Geraldine McBrideWenn sie ihre Systeme erweitern, achten sie darauf, CRM-, SCM oder PLM-Funktionen hinzuzufügen, die sich von vornherein in ihre ERP-Systeme integrieren lassen – auch das ist für SAP von Vorteil. Zweitens gewinnt SAP aufgrund beträchtlichen branchenspezifischen Know-hows und Erfahrung weiterhin in über 22 verschiedenen Branchen neue Kunden, wenn auch Oracle und PeopleSoft ernstzunehmende Konkurrenten sind. So bedeutet z.B. SAPs langjährige Tradition mit Fertigungsunternehmen, sowohl im Discrete als auch im Process Manufacturing, dass SAP im Vergleich zu PeopleSoft die offensichtlich bessere Wahl ist. Und SAPs Ruf bewährter Qualitätslösungen gibt SAP einen Vorsprung vor Oracle, das heute im Bereich Anwendungen relativ wenig Konkurrenz bietet (im Vergleich zu Oracles Kerngeschäft Datenbanken). Schließlich bietet die ausgedehnte Kundenbasis von SAP mit weltweit über 19.000 Firmen den Kunden genau die Sicherheit, die Firmen in dem heutzutage so schwierigen wirtschaftlichen Umfeld in einem bewährten Berater sehen möchten.

Man sagt, dass Version 4.0 von mySAP CRM den Absprung ermöglichen wird. Durch welche Features hebt sich diese neue Version hervor?

mySAP CRM 4.0 wird mit Sicherheit ein wichtiges Software-Release sein für SAP. Branchenspezifische Weiterentwicklungen werden unter anderem Handelsförderungsmanagement- und Direktbelieferungsfunktionen für die Konsumgüterindustrie beinhalten, weiterhin Verbesserungen bei den Vertriebskanälen technisch ausgereifter, wertorientierter Detaillierungssysteme für Pharmaunternehmen, Weiterentwicklungen unserer Case-Management-Funktionalität für den öffentlichen Sektor, und Verbesserungen bei vielen unserer anderen Branchenlösungen, unter anderem Telekommunikation (Konfliktmanagement), Medien (Management geistigen Eigentums), Finanzdienstleistungen (Leasing und Vermögensverwaltung), freiberufliche Dienstleistungen (Planung von Projektressourcen) und Versorgungsunternehmen (Vertriebsprozesse für kommerzielle und industrielle Kunden).

Man darf jedoch nicht vergessen, dass wir bereits mit den Versionen 3.0 und 3.1 beachtlich an Dynamik im CRM-Markt gewonnen haben. Der Markt hat sich deutlich von Insellösungen und hohen Integrationskosten abgekehrt und sich dagegen für voll integrierte CRM-Lösungen entschieden, bei denen die gesamte interne und externe Wertschöpfungskette des Unternehmens zur Wertsteigerung beiträgt.

Dieser Wechsel hat sich im Wachstum unseres CRM-Umsatzes gegenüber dem der Anbieter von Insellösungen gezeigt. In einem Umfeld, in dem die meisten unserer Konkurrenten den Rückgang ihrer Umsätze erleben und in unserer Region sogar ihren Betrieb einstellen, hat sich unser Umsatz mit jedem Quartal erhöht. Im vierten Quartal 2002 erzielte mySAP CRM den höchsten Softwareumsatz von allen CRM-Anbietern weltweit. Wir sind der am schnellsten wachsende hochrangige Anbieter von CRM-Lösungen und haben inzwischen mehr als 2000 CRM-Kunden. Wir sind uns sicher, dass wir 2003 die Nummer Eins sowohl im australisch/neuseeländischen als auch im weltweiten Markt sein werden.

Themenseiten: IT-Business, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SAPs Geraldine McBride: Aus berufenem Mund

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *