Ab sofort verfügbar: Pocket PC 2003

Microsoft bringt verbessertes Betriebssystem für Pocket PCs auf den Markt

Das Windows Mobile 2003 für Pocket PCs genannte Betriebssystem basiert auf dem neuen Windows CE 4.2 und soll die Anbindung an Wireless-Netze vereinfachen. Auch eine Verbesserung der Benutzerführung und der Multimediafunktionen werden von Microsoft als die besonderen Neuheiten hervorgehoben. Zudem sollen Entwickler, die .NET Services und Applikationen erstellen, unterstützt werden.

Mit der neuen Version des Betriebssystems für mobile Endgeräte soll eine Verbindung zu drahtlosen Netzwerken sehr einfach hergestellt werden können. Mit automatisch gefundenen Wi-Fi-Netzen – Bluetooth wird von Haus aus unterstützt – sollen sich jetzt einfacher Verbindungen herstellen lassen.

Die Software unterstützt den kommenden Microsoft Exchange Server 2003 – somit sollen sich E-Mails jederzeit ohne großen Aufwand synchronisieren lassen. Außerdem wurde die Multimedia-Fähigkeit des Betriebssystems verbessert. Somit soll mit den Endgeräten auf mehr digitale Inhalte zugegriffen werden können.

Mit dem Start des neuen Betriebssystems kündigen auch schon einige Hersteller mobiler Endgeräte Updates oder gleich neue Produkte an. Siehe Meldungen über Fujitsu Siemens Computer , Yakumo und Toshiba .

Themenseiten: Business, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Ab sofort verfügbar: Pocket PC 2003

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Juni 2003 um 23:03 von Oliver Kelm

    Tipps zum upgraden
    Unter http://www.pocketpc2003-upgrade.de kann man aus einer zentralen Datenbank schnell sehen ob für das eigene Gerät bereits ein Upgrade verfügbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *