Sagem integriert Java in Handys

Unternehmen schließt Deal mit Sun

Sagem wird künftig die Java-Technologie in seine mobilen Geräte integrieren. Das Unternehmen hat jetzt eine Kooperation mit Sun Microsystems bekannt gegeben. Javafähige mobile Geräte sollen die „Bereitstellung umfangreicherer Inhalte für den Anwender“ ermöglichen, hofft Sagem.

Die neuen Mobiltelefone sollen mit der JTWI- Technologie ausgestattet werden, die die Java 2 Plattform, Micro Edition (J2ME) Connected Limited Device Configuration (CLDC), Mobile Information Device Profile (MIDP 2.0), WMA und MMAPI umfasst. „Wir sehen derzeit eine starke Nachfrage des Marktes nach der Möglichkeit, Standardanwendungen auf Mobiltelefone herunter zuladen“, kommentierte Sagem-Manager Thierry Buffenoir den Deal.

Die JTWI-Technologie von Sun Microsystems wurde für die nächste Gerätegeneration entwickelt. Die Benutzer von Java-fähigen Geräten sollen damit in der Lage sein, das „Look and Feel“ Ihrer Mobiltelefone individuell zu gestalten und Anwendungen ihrer Wahl herunterzuladen und auszutauschen. Die im September 2002 gestartete Initiative „Java Technology for the Wireless Industry“ (JTWI) befindet sich inzwischen in der Integrationsphase.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sagem integriert Java in Handys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *