Seagate startet Momentus-Reihe für Notebooks

Zuverlässigere und schnellere Festplatten durch großen Puffer und Single-Platter-Technologie

Festplattenhersteller Seagate setzt auf den wachsenden Markt für mobile PCs. Die heute vorgestellte Serie „Momentus“ besteht zunächst aus zwei Notebook-Festplatten mit 20 und 40 GByte Kapazität. Im Gegensatz zu herkömmlichen Notebook-Festplatten sollen die Momentus nur eine so genannte „Platter“ (Speicherplatte) haben, die sich mit 5400 Umdrehungen pro Minute dreht. Dies erhöhe die Zuverlässigkeit im Vergleich zu Zwei-Platter-Laufwerken.

Ein größerer Puffer, der Daten während des Betriebs zwischenspeichert, soll für schnellere Arbeitsgeschwindigkeit sorgen. Standardmäßig ist ein 2-MByte-Puffer integriert. Seagate wird aber alternative Versionen mit 8 MByte anbieten, die laut Seagate noch einmal bis zu 15 Prozent schneller sind. So ermöglicht man es Notebook-Herstellern, Performance-orientierte Geräte zusammenzustellen. Auch soll die neue Technologie QuietStep das Betriebsgeräusch senken.

Ein Vertrag mit Hewlett-Packard für die neuen Platten ist bereits unterzeichnet. Auch Acer stehe als Kunde fest. Dennoch dürfte Seagate im Notebook-Segment keinen ungehinderten Siegeszug antreten: Auch Hitachi, Toshiba und IBM bieten bereits 5400-U./min-Platten für Notebooks an, teils mit 60 und 80 GByte. Hitachi hat zudem kürzlich ein 7200-U./min-Notebooklaufwerk angekündigt.

Kontakt: Seagate, Tel.: 001405/9361234 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Seagate startet Momentus-Reihe für Notebooks

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *