PDA-Hochzeit: Aktien von Palm und Handspring legen kräftig zu

Anteilsscheine gewinnen in New York über 18 Prozent

Die ersten Gewinner der Übernahme von Handspring durch Palm stehen schon fest: Spekulanten und Daytrader können sich über einen satten Kursgewinn von über 18 Prozent freuen: Während die Handspring-Aktie gestern im New Yorker Handel um über 15 Prozent auf 1,28 Dollar zulegte und damit erstmals seit Januar wieder über der Marke von einem Dollar notiert, gewannen Palm 18,85 Prozent auf knapp 14,50 Dollar.

Zuletzt stand die Aktie des PDA-Herstellers im Februar so hoch. Im Januar mussten für das Papier über 19 Dollar gezahlt werden. Die beiden Unternehmen hatten gestern mittag europäischer Zeit ihr Zusammengehen verkündet. mit. Gemeinsam wolle man die Marktführerschaft bei Handhelds ausbauen, so Palm. 125 Angestellte müssen im Zuge der Fusion gehen, der Geschäftsbereich Palmsource, verantwortlich für das mobile Betriebssystem, wird ausgegliedert. Durch den Deal werde die Landschaft der PDA-Hersteller „nachhaltig verändert“, zeigte sich Palm-Chairman Eric Benhamou überzeugt. Wie andere Großfusionäre beeilt sich auch Palm zu versichern, die Übernahme würde den Kunden, Partnern und Aktionären zugute kommen. Bis zum Herbst soll der Deal über die Bühne gehen. Handspring soll in den Geschäftsbereich Palm Solutions übergehen, der für die Herstellung der Handhelds verantwortlich ist.

Aktionäre von Handspring sollen für je Anteilsschein 0,09 Palm-Aktien bekommen. Insgesamt wird Palm somit 13,9 Millionen Aktien an die Anteilseigner von Handspring ausgeben. Damit halten diese rund ein Drittel am neuen Unternehmen, die bisherigen Palm-Aktionäre besitzen dann noch 67,8 Prozent.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PDA-Hochzeit: Aktien von Palm und Handspring legen kräftig zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *