Sicherheitsloch in Kazaa & Imesh

Fasttrack und Entdecker der Sicherheitslücke streiten über Sicherheitslücke

Nutzer der Tauschsoftware Kaazaa oder Imesh sollten so bald als möglich einen Patch für einen eben aufgedeckten Bug aufspielen. Der Betreiber der Fastrack-Netzwerke, Joltid, hat diesen für die kommenden 24 Stunden versprochen. In Australien streitet sich zwischenzeitlich der Sicherheitsexperte, der die Lücke gefunden hat, mit dem Betreiber über die Dringlichkeit des Problems.

Laut Random Nut, so das Pseudonym des Experten, kann ein Angreifer durch die Lücke Zugriff auf die Supernodes des P2P-Netzwerkes erhalten. „Das ist definitive ein ernstzunehmendes Problem“, erklärte er gegenüber ZDNet Australien. „Am 13. Mai habe ich einen Typen bei Joltid angemailt, zwei Tage später habe ich einen Bug Report an www.kazaa.com weitergeleitet. Gestern hat mich dann ein Mitarbeiter von Joltid kontaktiert. Er erklärte, der von mir angemailte würde sich in Flitterwochen befinden“, so Random Nut.

Obwohl er laut eigenen Angaben in Besitz des vollständigen Codes der Sicherheitslücke ist, will er diesen nicht weiter verbreiten. „Ich habe den Code nicht veröffentlicht. Ich will nicht, dass irgendwelche Skript-Kiddies das Fasttrack-Netzwerk oder Teile davon lahm legen.“

Ein Sprecher von Sharman Networks, Betreiber von Kazaa, erklärte gegenüber ZDNet Australien, Joltid hätte seiner Firma mitgeteilt, dass das Problem ein eher kleines sei. „Als Lizenznehmer wurde Sharman Networks darauf hingewiesen, dass die Fasttrack Peer-to-Peer-Technologie keiner ernsthaften Gefahr ausgesetzt ist.“

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Sicherheitsloch in Kazaa & Imesh

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Mai 2003 um 16:28 von Peter

    Fasttrack und Entdecker der Sicherheitslücke straiten über Sicherheitslücke
    also eure qualität sinkt sichtbar…schade!

  • Am 28. Mai 2003 um 17:50 von Wila

    keine Gedanken machen
    Wer solche Tauschbörsen nutzt muss immer damit rechnen das hier und da eine Sicherheitslücke auftaucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *