MySQL und SAP: Gemeinsam zu neuen Datenbanktechnologien

Open Source-Spezialist nimmt SAP DB in das Produktportfolio auf

MySQL, bekannter Entwickler einer Open-Source-Datenbank, ist mit der SAP eine Technologiepartnerschaft und wechselseitige Lizenzvereinbarung eingegangen. „MySQL verfügt über die Community, die Dynamik und das Geschäftsmodell, um herausragende Software zu produzieren und Millionen Anwender zu gewinnen. Zu diesem Erfolg können wir nun einerseits beitragen, andererseits wird er uns selbst zu Gute kommen.“ Da die gängigen SAP-Produkte wie SAP R/3 eine Datenbank als Basis benötigen, ist die Zusammenarbeit von MySQL und SAP für viele SAP-Anwender interessant“, sagte Karl-Heinz Hess, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der SAP. SAP hat MySQL zum Global Technology Partner ernannt. Im Rahmen dieser Partnerschaft hat MySQL kommerzielle Rechte an der Datenbank von SAP erworben. Sowohl MySQL als auch SAP DB unterliegen der Free-Software-Lizenz GNU GPL (GNU General Public License). MySQL AB wird SAP DB umbenennen und weiterhin kostenlos unter der GNU GPL bereitstellen. Zudem bietet MySQL künftig auch erstmalig kommerzielle Lizenzen für SAP DB an. Zielgruppe hierfür sind Unternehmen, die ihre MySQL-basierenden Produkte nicht den Open-Source-Pflichten unterwerfen wollen. Die kommerzielle Lizenz entbindet diese Anwender von einer Bestimmung der GNU GPL: Nutzt ein Programm Elemente auf Basis der GNU GPL, muss es selbst wieder der GNU GPL unterworfen werden. Beide Unternehmen wollen zusammen an der nahtlosen Interoperabilität zwischen der MySQL-Datenbank und SAP DB arbeiten.Darüber hinaus möchten sie in mehrjähriger Entwicklung gemeinsam die nächste Generation der MySQL-Open-Source-Datenbank für Unternehmen schaffen. Diese soll sowohl auf MySQL- als auch auf SAP-DB- Technologien aufbauen.

„Durch die Partnerschaft zwischen SAP und MySQL werfen eine der größten Open-Source-Bewegungen und eines der größten Softwareunternehmen der Welt ihre Stärken zur Entwicklung einer Open-Source-Datenbank für große, kommerzielle Anwendungen in die Waagschale“, kommentiert Bill Claybrook, Research Director Linux and Open Source der Aberdeen Group die Partnerschaft. „Dies zeigt das Potenzial von Open-Source-Software auf, über die Betriebssystemebene hinauszuwachsen und geschäftskritische Datenbankanwendungen zu betreiben.“ MySQL AB vertreibt SAP DB ab dem vierten Quartal 2003. SAP leistet weiterhin den Produktsupport für SAP DB, wobei die Supportaufgaben zwischen den beiden Partnern aufgeteilt werden. Für kommerzielle SAP-DB-Lizenzen, die von MySQL AB verkauft werden, bieten MySQL AB und SAP künftig gemeinschaftlichen Support an.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MySQL und SAP: Gemeinsam zu neuen Datenbanktechnologien

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *