Eurid soll Internetdomäne „.eu“ verwalten

Belgisch-italienisch-schwedische Internetregister-Verwaltung wurde beauftragt

Mit der Verwaltung der künftigen europäischen Internet-Domain „.eu“ wird die belgisch-italienisch-schwedische Internetregister-Verwaltung EURID beauftragt. Wie die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel berichtete, wird die Behörde gemeinsam mit EURID und der internationalen Zentralstelle für die Vergabe von Internetnamen und -adressen (ICANN) die Internetadresse oberster Priorität (Top Level Domain, TLD) in das globale Adressensystem aufnehmen lassen.

Derzeit gibt es weltweit nur 14 allgemeine und länderspezifische TLD. „.com“ ist darunter mit über 20 Millionen com-Domänennamen die größte. Unter den 243 TLD zweiter Ordnung steht die deutsche Domäne „.de“ mit über sechs Millionen Namen an der Spitze.

Die EU-Telekommunikationsminister hatten sich vor zwei Jahren auf die Einrichtung der neuen Top Level Domain „.eu“ geeinigt. Bei ihrem Treffen in Luxemburg beschlossen die Minister, Anbietern von Dienstleistungen und Informationen mit der neuen Endung für Internet-Adressen die Möglichkeit einer „klareren europäischen Identität“ zu geben.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Eurid soll Internetdomäne „.eu“ verwalten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *