Iomega ergänzt NAS-Produktreihe

P445m, P440m und P435m werden ab dem 27. Mai 2003 weltweit ausgeliefert

Iomega hat eine Ergänzung seiner Serie der P400 Midrange NAS-Server angekündigt. Die Windows-basierten NAS-Server P435m, P440m, P445m mit Kapazitäten von 320, 480 und 720 GByte sind für ausgelagerte Büros, kleine Unternehmen, Abteilungen und Arbeitsgruppen vorgesehen.

Die Maschinen sind ausgerüstet mit Pentium 4-Prozessoren, Code Memory für die Fehlerkorrektur, Dual Gigabit Ethernet (GbE) Ports sowie Standard SCSI-Ports für Tape Backup. Die Geräte enthalten je vier hot-swappable Festplatten in einem 1U-Gehäuse.

Erst vor kurzem hat Iomega die neuen NAS P800m- und P850m-Server eingeführt. Diese bieten bis zu 1,26 Terabyte Speicherkapazität bei RAID 5 (1,44TB Gesamt-Speicherkapazität). Die komplette Reihe an Iomega NAS Servern der P-Serie gibt es nun mit Kapazitäten von 480 GByte bis 1,4 TByte.

Der NAS P445m kostet 7590 Euro, der P440m 5590 Euro und der P435m 4590 Euro. Die Produkte werden ab dem 27. Mai 2003 weltweit ausgeliefert.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iomega ergänzt NAS-Produktreihe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *