Seagate plant 2,5 Zoll-Enterprise Festplatte

Kleiner Formfaktor ermögliche Hochleistungssysteme mit höherer Rack-Dichte

Seagate hat eine neue Strategie offenbart, um dichtere Festplatten zu kreieren: Ein neues 2,5 Zoll-System für Enterprise-Festplatten erhöhe die Speicherleistung und –zuverlässigkeit. Gleichzeitig lassen sich verfügbare Kapazitäten im Rechenzentrum angeblich effizienter nutzen: So übertreffe ein 2U-Rack-Speicherarray mit 2,5 Zoll-Festplatten die Unit-bezogene IOPS-Leistung der heute üblichen 3U-Rack-Speicherarrays um fast 140 Prozent.

Die Enterprise 2,5 Zoll-Plattform werde für die aktuellen Versionen von Fibre Channel und SCSI sowie Serial Attached SCSI (SAS) produziert, der neuesten Entwicklung von SCSI. SAS verspricht eine Steigerung in punkto Performance, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sowie mehr Skalierbarkeit. „In einer konsolidierten IT-Umgebung müssen unsere Kunden mehr I/Os pro Rack-Platz liefern und gleichzeitig auf höhere I/Os und Kapazitäten skalieren können. Nur so sind sie in der Lage, adäquat auf künftige Wachstumsanforderungen zu reagieren, ohne ihren Rechenzentrumsplatz zu vergrößern“, so Jeff Jenkings, amtierender Vice President, Server Storage and Infrastructure, HP Industry Standard Servers.

Seagate plant, seine erste Enterprise-Class Solution auf Basis der 2,5-Zoll-Plattform im Jahr 2004 auszuliefern.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Seagate plant 2,5 Zoll-Enterprise Festplatte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *