EMC präsentiert neue Features für Control Center-Familie

Zwei neue Komponenten: SAN Architect und Auto Advice

EMC hat mit SAN Architect und Auto Advice zwei neue Komponenten der Control Center-Familie präsentiert. Beide Lösungen verfügen über eine Web-basierte Schnittstelle zu einer vorgehaltenen Wissensdatenbank. Diese Datenbank für das Informations-Management basiert auf Dokumentationen sämtlicher Kundenprojekte sowie auf den Ergebnissen der eigenen Interoperabilitäts-Tests. SAN Architect und Auto Advice beziehen diese Daten in Planungsprozesse und Systemanalysen ein.

Die beiden Produkte können allein stehend genutzt oder als Teil der Control Center-Familie eingesetzt werden. Mit den Control Center-Produkten verwalten Unternehmen Hersteller-übergreifende Speicher-Ressourcen und -Netzwerke. Administratoren bekommen durch den Einsatz der Lösung einen Überblick über ihre Speicherinfrastrukturen.

Beide Komponenten sind ab sofort erhältlich. Der Einstiegspreis für SAN Architect liegt bei 2400 Dollar für eine einjährige Subskription. Die Lizenz für AutoAdvice berechnet sich nach der Anzahl der Server-CPUs im Netzwerk und kostet pro Prozessor 400 Dollar. Bei größeren Installationen verringert sich der Preis.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMC präsentiert neue Features für Control Center-Familie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *