Infrastrukturen maximieren: Aus weniger mach mehr

Immer das Neueste und Tollste zu kaufen klingt wie eine sehr gute Sache, aber wer kann sich das schon leisten? Wir untersuchen Mittel und Wege, wie man mit bestehenden Infrastrukturen bessere Performance und Resultate erzielen kann.

Es scheint ein Fakt des unternehmerischen Lebens im frühen 21. Jahrhundert zu sein, dass Vorstände nur sehr ungern Ausgaben genehmigen, die sich nicht sehr schnell wieder auszahlen. In einer solchen Umgebung ist es schwierig, Aktualisierungen zu rechtfertigen, die massive Investitionen in Hardware erfordern. Aus diesem Grund benötigen IT-Manager und CIOs Werkzeuge und Dienstleistungen, mit denen sie aus bestehenden Systemen die maximale Performance herausholen können.

Eine andere Möglichkeit, die Buchhaltung zu erfreuen besteht darin, Alternativen gegenüber aufgeschlossen zu sein oder, noch besser, Alternativen selbst aufzuspüren. Anstatt Probleme mit den immer gleichen Ressourcen beheben zu wollen – mehr oder schnellere Server, zusätzliche Festplatten, mehr Bandbreite – sollte man versuchen, neue Investitionsmöglichkeiten zu finden, die bei geringeren Kosten die gleichen oder bessere Ergebnisse liefern. Anstatt Geld für zusätzliche Bandbreite auszugeben, könnte man in Betracht ziehen, etwas zu kaufen, mit dem sich der Wert der bestehenden Links maximieren lässt.

In dieser Anleitung werden wir diese beiden Möglichkeiten untersuchen, um das Beste aus den bestehenden Infrastrukturen herauszuholen.

Themenseiten: IT-Business, Technologien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Infrastrukturen maximieren: Aus weniger mach mehr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *