Einweihung der neuen NEC in Düsseldorf

NEC High Performance Computing Europe mit neuen Management-Strukturen

NEC HPCE hat Ende vergangener Woche die neue Deutschland-Filiale in Düsseldorf eingeweiht. Anwesend waren unter anderen Tadao Kondo, Senior Vice President Bereich Computer, der Bürgermeister der Landeshauptstadt, Heinz Winterwerber, und Petra Wassner, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Nordrhein-Westfalen.

„Das neue Unternehmen, die NEC High Performance Computing Europe GmbH, die am 1. Februar 2003 als eigenständige Firma gegründet wurde, zielt auf den Wissenschafts- und Technologiemarkt. Sie ist Teil unserer neuen Strategie, unseren Kunden nicht nur Hardwareunterstützung zu bieten, sondern auch den kompletten Umsetzungsprozess als Lösungsanbieter von Hochleistungsrechnersystemen zu begleiten“, erklärte Kondo.

Bislang wurde das Supercomputer-Geschäft von der European Supercomputer Systems (ESS) abgewickelt, die ein Geschäftsbereich der NEC Deutschland war. Seit 1987 verkauft und installiert NEC Supercomputer für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Große Kunden beispielsweise in der Wettervorhersage und Klimaforschung sind das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) in Hamburg und das Metoffice, der britische Wetterdienst.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Einweihung der neuen NEC in Düsseldorf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *