Siemens will Filme aufs Handy bringen

Kooperation mit Universal angekündigt

Siemens möchte Filme aufs Handy bringen: Der Unternehmensbereich Information and Communication Mobile (Siemens mobile) hat angekündigt, mobile Videos und Spiele der Universal Studios Networks-Sender 13th Street und Stuio Universal zusammen mit den entsprechenden technischen Plattformen für Streaming und Gaming sowie Abrechnungssystemen in Mobilfunknetze zu integrieren.

Die Handykunden sollen unter anderem die prämierten „Shocking Shorts“ aus den Genres Action, Krimi, Thriller, Horror und Mystery auf den Mini-Displays zu sehen bekommmen. Die beiden Unternehmen wollen Mobilfunkbetreibern weltweit ab sofort ihre gemeinsamen Dienste anbieten.

„Die Nachfrage nach mobilen Datendiensten wird nicht nur von Technologie, sondern auch von Inhalten getrieben“, begründet Siemens seinen Vorstoß. Man wolle Mobilfunkbetreiber dabei unterstützen, ihre Kunden schon jetzt an neue attraktive und gleichzeitig kostenpflichtige Dienste heranzuführen und zu binden.

Die Zusammenarbeit sei Teil der Anfang des Jahres von Siemens mobile gestarteten Initiative zur Belebung des Mobilfunkmarkts durch neue Applikationen.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens will Filme aufs Handy bringen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *