CeBIT Australia mit neuen Rekorden

Zahl der Besucher und Aussteller trotz SARS gestiegen

Es ist irreführend, für eine Ware zu werben, die unter Berücksichtung der Art der Ware sowie der Gestaltung und Verbreitung der Werbung nicht in angemessener Menge zur Befriedigung der zu erwartenden Nachfrage vorgehalten ist. Angemessen ist im Regelfall ein Vorrat für zwei Tage, es sei denn, ein Unternehmer weist Gründe nach, die eine geringere Bevorratung rechtfertigen.

Der australische Ableger der deutschen Technologiemesse CeBIT hat in diesem Jahr trotz der SARS-Krise deutlich mehr Aussteller und Besucher angezogen als 2002. Auf der CeBIT australia in Sydney seien von Dienstag bis Donnerstag über 20.000 Besucher gezählt worden, 52 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte die Deutsche Messe in Hannover mit.

Auch die Zahl der Aussteller habe mit 420 um mehr als die Hälfte zugelegt. Damit habe sich die dreitägige CeBIT australia in kurzer Zeit „zur bedeutendsten IT-Messe im pazifischen Raum“ mit zahlreichen Teilnehmern aus dem asiatischen Raum entwickelt. Veranstaltet wird die CeBIT australia von der Hannover Fairs Australia, einem Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG.

Die CeBIT in Deutschland, die weltweit größte Neuheitenshow der Computer- und Telekom-Branche, hatte in diesem Jahr dagegen deutlich weniger Besucher und Aussteller angelockt als 2002. Der Rückgang erfolgte allerdings von deutlich höherem Niveau: Auf das Messegelände in Hannover waren Mitte März mehr als 6500 Aussteller (minus zehn Prozent) und 560.000 Besucher (minus 17 Prozent) gekommen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT Australia mit neuen Rekorden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *