Fujitsu präsentiert flache Festplatte für 100 Euro

Mobiler Datenträger kommt mit verbesserter Speicherdichte

Fujitsu hat seine MHT2-Serie vorgestellt, mit der das Unternehmen erstmals 2,5-Zoll Festplatten mit bis zu 80 GByte Speicherkapazität in Gehäusen knapp einem Zentimeter Bauhöhe anbietet. Durch den Einsatz neuartiger GDT-Medien (Glass Direct Texture) habe man die Speicherdichte um rund 30 Prozent auf bis zu 69,3 GBit pro Quadratzoll steigern können, so das Unternehmen.

Somit sollen sich 40 GByte auf einer einzelnen Scheibe speichern lassen können. Die neue Serie sei zusätzlich mit ultraleisen Flüssigkeitslagern ausgestattet und bietet die „Head Load/Unload“-Technologie für verbessertes Lesen und Schreiben von Daten.

Den Energieverbrauch gibt der Hersteller mit 2,1 Watt an, die Track-to-Track-Suchzeit soll bei 1,5 Millisekunden liegen. Die neue Festplattenserie soll ab sofort im Handel verfügbar sein. Die empfohlenen Verkaufspreise für das 20 GByte Modell MHT2020AT liegen bei 100 Euro, die MHT2030AT mit 30 GByte wird für 112 Euro angeboten. Das Modell mit 40 GByte kostet 139 Euro, das mit 60 GByte wird schließlich für 220 Euro angeboten. Im Sommer soll eine Variante mit 80 GByte folgen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu präsentiert flache Festplatte für 100 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *