Borland kündigt C#-Entwicklungslösung für.Net an

C#Builder soll im Sommer in vier Versionen erscheinen

Borland hat mit der Entwicklungsumgebung C#Builder eine Enterprise-Lösung für das Microsoft .Net-Framework angekündigt. Das Werkzeug verbinde die Design- mit der Entwicklungs-Phase und beschleunige den gesamten Application Lifecycle.

Borlands C#Builder auf einen Blick:

  • Es verbindet .Net mit J2EE und CORBA.
  • Es ist kompatibel mit verschiedenen Application Lifecycle Management-Lösungen von Drittanbietern.
  • Es erlaubt High-Performance-Datenbankentwicklung und bietet Interoperabilität mit Enterprise-Datenbanken wie Borland Interbase, Oracle, IBM DB2 und Microsoft SQL Server.

Analysten bewerten das Vorhaben positiv: „Im heutigen Marktumfeld brauchen Unternehmen eine integrierte Application Lifecycle Management-Lösung, die sich in heterogenen IT-Umgebungen einsetzen lässt und die .Net-Entwicklung beschleunigt“, meinte etwa Mark Driver von Gartner. „Besonders attraktiv ist hierbei eine unabhängige Lösung für die .Net-Enterprise-Entwicklung. Entwickler müssen sich damit nicht nur auf einen Anbieter beschränken, sondern können auch bereits erworbenes Know-how, getätigte Investitionen und Bestände weiter nutzen.“

C#Builder soll ab Sommer in vier Versionen erhältlich sein: C#Builder Architect für 2499 Euro, C#Builder Enterprise für 1799 Euro, C#Builder Professional für 999 Euro und C#Builder Personal für 69 Euro.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Borland kündigt C#-Entwicklungslösung für.Net an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *