Intel lässt Centrino-Notebooks am Münchner Flughafen testen

Fluggäste sollen vom 1. Mai bis zum 30. Juni neue Mobiltechnologie ausprobieren können

Am internationalen Flughafen München können Flugreisende die mobile Notebook-Technologie Centrino von Intel (Börse Frankfurt: INL) ausprobieren. Vom 1. Mai bis zum 30. Juni des Jahres sollen die Fluggäste am Airport im Modul A des Abflugbereiches von Terminal 1 Rechenleistung, lange Betriebsdauer und drahtlosen Internet-Zugang selbst testen können.

In der sogenannten „Mobile Technology Zone“ stehen laut Intel zehn Notebooks mit Intel Centrino-Mobiltechnologie von Sony (Börse Frankfurt: SON1), Gericom, Toshiba, Fujitsu Siemens Computers, Dell (Börse Frankfurt: DLC), Samsung, Medion und IBM (Börse Frankfurt: IBM) zur Verfügung.

Offiziell hat Intel die Centrino-Technik bereits auf der CeBIT 2003 am 11. März gestartet. Centrino-basierte Notebooks sollen schneller, leichter und länger ohne Steckdose durchhalten als bisherige mobile Computer. Zudem profitiere die neue Notebook-Generation von den integrierten drahtlosen Netzwerk-Funktionen (Wireless LAN), die den weltweiten Standard für drahtlose Netzwerke IEEE 802.11b (Wifi) unterstützen, so Intel.

Einer der wichtigsten Bausteine der Mobiltechnologie sei die integrierte drahtlose Netzwerkfähigkeit. Um das zu demonstrieren sei der Flughafen München geeignet, so Intel. Der unter anderem von der WLAN AG angebotene drahtlose Internet-Zugang am Flughafen sei von Intel im Rahmen des „Wireless Identifier Program“ getestet und verifiziert worden.

Unter allen Testern am Airport verlost Intel 5000 Access Cards, die für jeweils eine Stunde kostenloses drahtloses Internet-Surfen an einem der rund 80 verfügbaren Hotspots der WLAN AG in Deutschland ermöglichen. Als Hauptgewinn spendiert der Halbleiterhersteller ein Centrino-basiertes Notebook.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Intel lässt Centrino-Notebooks am Münchner Flughafen testen

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Januar 2004 um 18:39 von Susann

    Notebook-Test
    Ich finde das voll in Ordnung, weil Notebooks sind toll und klein und bequem und man kann kabellos ins Internet. Ich finde diesen Test in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *