IBM zeigt mobilen PC für 999 Euro

Thinkpad R40e soll es ab sofort mit Celeron und P4-M-Prozessor geben

IBM (Börse Frankfurt: IBM) hat mit dem Thinkpad R40e ein neues Einsteiger-Notebook auf den Markt gebracht. Das ab sofort über den Fachhandel beziehbare Gerät soll ab 999 Euro kosten und je nach Ausstattungsvariante mit einem Intel (Börse Frankfurt: INL) Pentium 4-M oder Celeron-Prozessor versehen sein.

Weitere Features des 2,5 Kilogramm schweren mobilen Neulings sind eine 10/100 MBit Ethernetkarte sowie ein 56K V.90-Modem. Alle Geraete haben laut dem Hersteller wahlweise ein CD-, DVD-ROM oder ein CD-RW/DVD-ROM Laufwerk und zwei USB-Anschlüsse. Der IBM Access Button ermögliche per Knopfdruck den Überblick über alle Eigenschaften des R40e und erlaube den Zugang zu Informationen im Internet, einschliesslich Tools zu Selbst-Diagnose und IBM Service und Support.

IBM bietet beispielsweise den R40e mit einem 1,7 GHz getakteten Celeron-Prozessor, 128 MByte DDR-SDRAM, 20 GBte ATA-100 Festplatte, DVD-Laufwerk und 14,1 Zoll TFT-Display und Windows XP Home für 1160 Euro an. Für das Topmodell mit P4-M 2,0 GHz-CPU hat der Hersteller allerdings noch keinen Preis angegeben.

Kontakt: IBM, Tel.: 01803/313233 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM zeigt mobilen PC für 999 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *