Freenet senkt DSL-Tarif

Surfen wird im Einsteigermodell zwei Euro billiger

Freenet (Börse Frankfurt: FRN) hat seinen DSL-Tarif mit sofortiger Wirkung gesenkt: Freenet DSL Power kostet demnach statt 14,90 nun 12,90 Euro. Mit dem Tarif können Kunden zeitlich unbegrenzt surfen, müssen sich aber an ein monatliches Traffic-Volumen von fünf GByte halten. Jedes weitere angefangene GByte schlägt mit 7,90 Euro zu Buche.

Wie alle DSL-Angebote ist auch dieses Modell nur in Verbindung mit einem T-DSL Anschluss gültig. Konkurrent 1&1 hatte erst vorgestern seinen DSL-Tarif reduziert: Statt bisher 20 Surfstunden für 9,90 Euro bietet der Provider jetzt zum gleichen Preis monatlich 40 Stunden. Im Preis gesenkt wird außerdem der DSL-Volumentarif mit fünf GByte: Er kostet künftig mit 14,90 Euro monatlich zwei Euro weniger als bisher. Beide Tarif richten sich in erster Linie an DSL-Einsteiger. „Die Datenmenge von fünf GB entspricht etwa 500.000 E-Mails oder 300 Surf-Stunden im Internet“, rechnet der Provider vor. Ab kommendem Monat soll in allen DSL-Tarifen der Homepage-Baukasten Website-Creator enthalten sein. Mit ihm ließen sich bis zu zehn eigene Internet-Seiten gestalten.

Kontakt: Freenet, Tel.: 01805/019290 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Freenet senkt DSL-Tarif

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Oktober 2003 um 11:22 von Dieter Vogt

    freenet
    Ob DSL oder Call by Call analog – die Bewertung einschl. Service ist und bleibt
    ein Minus. Die Köderphilosophie scheint sich aber zu rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *