Telekom will Ortstarife trotz neuer Konkurrenz nicht senken

Vorstand Brauner: "Wir werden mit Produktvarianten nachsteuern"

Trotz der neuen Konkurrenz im Ortsnetz plant die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) keine Gebührensenkungen für Ortsgespräche. „Wir werden mit Produktvarianten nachsteuern – nicht unbedingt mit Preisen“, sagte Telekom-Vorstandsmitglied Josef Brauner dem „Tagesspiegel“. Er erwarte nach der Einführung von Call-by-Call im Ortsnetz auch keine so dramatische Entwicklung wie nach der Zulassung von Telekom-Konkurrenz für Ferngespräche 1998. „Inzwischen ist der Markt wesentlich nüchterner geworden“, sagte Brauner.

Wie viele Kunden die neue Wahlfreiheit bei Ortsgesprächen bereits genutzt haben, könne er nicht sagen. „Betrachtet man die Minutenentwicklung bei unseren Kunden, sehen wir im Moment keine Veränderung“, fügte Brauner hinzu.

Bislang hatte die Telekom im Ortsnetz mit einem Marktanteil von rund 95 Prozent ein De-facto-Monopol. Seit Freitag ist auch im Ortsnetz Call-by-Call möglich: Dabei wählt der Kunde vor der eigentlichen Telefonnummer eine anbieterabhängige Vorwahl. Das Gespräch läuft dann automatisch über den jeweiligen Telekom-Wettbewerber.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Telekom will Ortstarife trotz neuer Konkurrenz nicht senken

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Juli 2003 um 14:19 von bot

    Will – oder darf nicht?
    Will oder darf die Telekom die Ortstarife nicht senken? Hat das mal jemand hinterfragt?
    Wenn die Telekom die Preise massiv senken würde/dürfte (ich glaub, dass entscheidet letztendlich doch diese Regulierungsbehörde), könnte ja erst gar keine Konkurrenz im Ortsnetz entstehen -oder?
    Da muss doch erst ein Markt geschaffen werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *