Oracle9i für 32- und 64-Bit Windows Server 2003

Feindliche Allianz: Skalierbare Datenbank für Windows

Oracle (Börse Frankfurt: ORC) bringt zeitgleich mit der Auslieferung von Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) Windows Server 2003 eine dafür ausgelegte Version seiner Datenbank Oracle9i Datenbank Release 2 auf den Markt. Die Fassung sei sowohl für die 32- als auch 64-Bit-Variante des Betriebssystems konzipiert. Sie ist ab sofort über das Oracle Technology Network (OTN) als Download verfügbar.

„Dieses Angebot unterstreicht das permanente Bestreben von Oracle, die beste und preisgünstigste Datenbank für Windows zu bieten“, sagte Andrew Mendelsohn, Senior Vice President Database Server Technology bei Oracle. „Wir sind stolz darauf, dass wir sofortigen Support für beide Betriebssysteme – für 32-Bit und 64-Bit-Windows-Server 2003 – anbieten können.“ Dass es sich bei Microsoft und Oracle um zwei offiziell verfeindete Softwarekonzerne handelt, sei nur am Rande erwähnt.

Kontakt: Oracle Deutschland, Tel.: 01802/672253 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle9i für 32- und 64-Bit Windows Server 2003

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *