Fujitsu Siemens liefert Software für mySAP

Vorgriff auf den SAP Kongresses für Unternehmensportale und Integrationstechnologie am 7. und 8. Mai 2003 in Berlin

Fujitsu Siemens Computers hat aus Anlass des SAP Kongresses für Unternehmensportale und Integrationstechnologie am 7. und 8. Mai 2003 in Berlin neue Iview-Module vorgestellt. Damit lassen sich auf Basis der Software Suite Open SEAS ab sofort auch individuelle Anwendungen, die nicht den Standards offener Software-Architekturen entsprechen, in das mySAP Enterprise Portal einbinden. Die Lösung richtet sich vor allem an solche Kunden, die sowohl das mySAP Enterprise Portal einführen, als auch ihre bisherigen individuellen Anwendungen weiter nutzen wollen.

Mit dem Iview-Konzept der SAP lassen sich Informationen und Funktionen unterschiedlicher Quellen in ein Unternehmensportal integrieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Informationen beispielsweise aus MS Outlook, der mySAP Business Suite, Oracle 11i, Webex oder Yahoo stammen.

„Die jetzt bekannt gegebene Entwicklung basiert auf unserer Software Suite openSEAS. Damit ist es uns gelungen, ein entscheidendes Hindernis für den Einsatz moderner Portalinfrastruktur aus dem Weg zu räumen“, erklärte Peter Jilek, Executive Vice President – Enterprise Products, Fujitsu Siemens Computers. „Das Zertifikat der SAP bietet unseren Kunden die Gewissheit, dass sie ihre in langen Jahren gewachsenen Anwendungen in das zukunftsweisende mySAP Enterprise Portal integrieren können.“

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu Siemens liefert Software für mySAP

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *