Dell enthüllt in den USA einen Highend-Gamer PC

Direkversender bietet System mit neuster 3 GHz Intel-CPU und 875P-Chipsatz an

Dell (Börse Frankfurt: DLC) hat mit dem Dimension XPS in den USA einen neuen Highend Desktop-PC angekündigt, der speziell Spieler begeistern soll. Das Gerät soll mit dem neusten Intel (Börse Frankfurt: INL) 3 GHz-Prozessor und dem gerade erst vorgestellten Chipsatz 875P versehen sein. Der 875P, bekannt unter dem Codenamen Canterwood, soll die Daten im zwischen CPU und Speicher mit 800 MHz (Front Side Bus) transportieren können. Bisher lag die Taktung bei 400 bis 533 MHz. Der neue Chipsatz soll außerdem mit Serial ATA-Interface bepackt sein und damit den neuen Festplattenschnittstellen-Standard unterstützen.

Die meisten Mitbewerber setzen den neuen Chipsatz sowie Prozessor hauptsächlich für Business-Systeme in Workstation ein. Dell hingegen will seinen Marktanteil im auch lukrativen Gamer-Markt mit dem XPS erweitern und will das System mit besonderen Extras ausstatten. So wird der Rechner laut den Angaben mit zwei Firewire-Ports versehen sein und in einem besonderes desginten blauen Gehäuse mit aufgesprühten Silber-Akzenten versehen sein. Die meisten Dell-Desktops sind dagegen dunkelgrau oder schwarz.

Der Gamer-Markt ist klein. Spezialisierte Hersteller werden vermutlich nur 100.000 dieser Highend-PCs pro Jahr verkaufen, schätzt IDC-Analyste Roger Kay. Doch die Gewinnmargen und der durchschnittliche Verkaufspreis dieser Computer liegen laut dem Branchenbeobachter dafür um einiges hhöher als bei herkömmlichen Systemen. Immer mehr PC-Hersteller versuchen Kay zufolge auch in dieses Segment einzudringen, doch der Markteintritt sei schwer. „Viele große Hersteller haben sich von dieser Käuferschicht entfernt, da ihnen die Kunden etwas zu affektiert sind“, so Kay.

Dell will mit dem Dimension XPS jedoch nicht nur Hardcore-Gamer anlocken, sondern auch herkömmliche Verrbaucher. Das System soll drei Schächte für optische Laufwerke besitzen und mit acht USB 2.0-Ports versehen sein. Je nach Geschmack werde der PC mit unterschiedlichen Game-Kontrollern, einer 128 MByte ATI Radeon 9800 oder einer ATI 9800 Pro Grafikkarte sowie mit bis zu 200 GByte Festplatte ausgeliefert. Die Preise beginnen bei 2199 Dollar. Dell Deutschland war für eine Stellungnahme, ob es ein entsprechendes Angebot auch hierzulande geben wird, nicht erreichbar.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell enthüllt in den USA einen Highend-Gamer PC

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *