Schwerer Ausfall bei T-Mobile

Viele Kunden in NRW und Hessen blieben am Sonntag ohne Netz

Am Samstag noch waren beim FC Bayern jubelnde Gesichter samt T-Mobile-Logo zu sehen, am Sonntag überwogen die enttäuschten Minen: Der Hauptsponsor des neuen deutschen Fußballmeisters hatte gestern mit einem schweren Netzausfall zu kämpfen. Laut dem Branchendienst Teltarif ist das Netz in vielen Bereichen Nordrhein-Westfalens nicht mehr verfügbar gewesen.

Betroffen waren auch hessische Kunden des Marktführers: In der Frankfurter Region soll es ebenfalls zu einem Ausfall gekommen sein. Angeblich sollen mehrere 100.000 Handy-Anschlüsse in Köln, Düsseldorf, Bonn und Aachen sowie zwischen Wesel und Königswinter und Teilen der Eifel betroffen gewesen sein. T-Mobile begründet die Störung mit einem Stromausfall eines Energieversorgers in Köln.

In Holland hatte im vergangenen November ein Stromausfall das Internet lahm gelegt: Der Internet-Austauschpunkt AMS-IX war mehr als eine Stunde nicht erreichbar. Aufs deutsche Web soll der Ausfall keine Auswirkungen gehabt haben.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Schwerer Ausfall bei T-Mobile

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. April 2003 um 8:55 von Matthias Häßler

    Schwerer Ausfall bei T-Mobile
    Ich möchte nur darauf hinweisen, daß es am Freitag, 25.04.2003, schon einen Totalausfall gegeben hat, welche auch fast den ganzen Vormittag andauerte.<br />
    Es ist ja schon wunderlich, daß die Störung vom Samstag mit einem Stromausfall eines Energieversorgers begründet wird, meines Erachtens immer die einfachste Erklärung. Ein totaler Netzausfall, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, hat doch bestimmt andere Ursachen, oder???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *