MSI kündigt Nforce2-basierende Power-Platine an

K7N2 Delta-ILSR soll einen 400 MHz Front Side Bus für AMD-CPUs unterstützen

Der Mainboardhersteller MSI hat mit dem „K7N2 Delta-ILSR“ eine Platine für Nvidias Nforce2-Chipsatz mit FSB-400-Support angekündigt. Das K7N2 Delta-ILSR unterstützt laut den Angaben die AMD-Prozessoren (Börse Frankfurt: AMD) der Reihen Athlon und Duron sowie Athlon XP bis 3000+ und höher.

Das Board verfügt über drei DDR-DIMM-Steckplätze für Dual-DDR400 und kann maximal drei GByte RAM verwalten. Weitere Features des Neulings sind 10/100 Ethernet-Support sowie ein Realtek ALC650-Chipsatz, der für Sechskanal-Klang in Dolby Digital 5.1-Format sorgen soll. Die Southbridge MCP2-T unterstützt zudem zwei Serial ATA-Ports sowie eine ATA 133-Schnittstelle für RAID 0 oder 1. Weitere Ausstattungsmerkmale sind sechs USB 2.0-Ports sowie ein Firewire-Interface.

Neben der Highend-Version für 153 Euro bietet der Hersteller das Einsteigermodell K7N2 Delta-L mit MCP2-Southbridge für 119 Euro an. Im Lieferumfang sind D-Bracket2, Sound-Bracket, USB-Bracket, 1394-Bracket, IDE-Rundkabel sowie SerialATA-Kabel enthalten.

Kontakt: MSI Technology, Tel.: 069/408930 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MSI kündigt Nforce2-basierende Power-Platine an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *