Web.de steigert Umsatz und Gewinn

Unternehmen gibt sich optimistisch für die Zukunft

Web.de (Börse Frankfurt: WE9) hat im ersten Quartal 2003 den Umsatz im Jahresvergleich um 50 Prozent auf 7,3 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll bei einer Million Dollar gelegen haben – vor einem Jahr stand noch ein Verlust von 2,4 Millionen Euro in den Büchern.

Hauptumsatzträger seien die digitalen Dienste mit einem Wachstum von 187 Prozent gewesen, so das Karlsruher Unternehmen. Inzwischen mache dieser Bereich 44 Prozent vom Gesamtumsatz aus. Das Unternehmen blickt nun „optimistisch in die Zukunft“. Für 2003 werden „deutlich steigende Umsätze bei hohen Bruttomargen und schlanken Kostenstrukturen“ erwartet.

Stabile gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen vorausgesetzt, sollen sich die Quartalsüberschüsse stetig verbessern und im Gesamtjahr 2003 ein positives Jahresergebnis ermöglichen. Der Fokus im Bereich Internet-Telekommunikation soll in diesem Jahr in der Weiterentwicklung der Produktfamilie Com.Win liegen. Der Vorstand rechnet im Bereich Web-Telekommunikation, auch getrieben durch Vertragsabschlüsse mit internationalen Telco- oder Internetunternehmen, mit einer „signifikanten Umsatzbeschleunigung“ ab 2004.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Web.de steigert Umsatz und Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *