Overclocking-Adapter für AMD XP-Prozessoren

Mit dem XP TMC-Modul soll sich ein AMD XP 1800+ Prozessor angeblich stabil als XP 2600+ CPU betreiben lassen

Upgradeware Technology, Hersteller für Prozessor Upgrade-Adapter, hat mit dem „XP TMC“ für AMD (Börse Frankfurt: AMD) XP-Prozessoren einen Overlocking-Adapter angekündigt. Mithilfe des Moduls soll der Anwender die Multiplikatorsperre bei AMD XP (Thoroughbred und Barton)-Prozessoren umgehen können.

Ausserdem erlaube der Adapter das Einstellen des Multiplikators mittels Dip-Schaltern, sodass die aktuellen CPUs ohne mechanische Änderungen mit wesentlich höheren Taktraten als vorgegeben laufen können, so der Hersteller. Der deutsche Distributor JES-Computer führt eigenen Angaben nach derzeit Tests mit XP 1800+ Prozessoren durch, die angeblich stabil als XP 2600+ (16×133)-CPUs laufen.

Mit dem Adapter soll der User außerdem auf älteren Mainboards, die noch einen Front Side Bus von 100 MHz unterstützen, die aktuellen Prozessoren betreiben können. Voraussetzung sei allerdings, dass die Motherboards generell in der Lage sind, XP Prozessoren zu betreiben. So könne man beispielsweise einen XP 1700+ Prozessor in älteren Boards stabil mit 20 mal 100 MHz betreiben. Der neue Adapter wird voraussichtlich in der 18. oder 19. Kalenderwoche verfügbar sein. Die Preise stehen noch nicht fest. Der Händler rechnet nach eigenen Angaben aber damit, dass die Version mit Adapterclips (damit können viele handelsübliche Kühler eingesetzt werden) bei rund 30 Euro liegen wird. Außerdem ist eine Fassung mit einem Kühlkörper im Gespräch. Auch hier gibt es jedoch noch keine Preisangabe.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Overclocking-Adapter für AMD XP-Prozessoren

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. April 2003 um 11:02 von Jotadog

    o0
    Sprechen wir hier von Overclocking ohne Wärmeverlust?<br />
    AMDs sterben ja so schon fast den Hitzetod… und dann auch noch overclocken?

  • Am 29. April 2003 um 15:26 von madmax

    Angebliches AMD Hitzeproblem
    Die Meinung, dass die AMD’s zu heiss werden, ist wirklich nur eine Meinung.<br />
    Mein 2400+ wird trotz stundenlangen rippens mit 100% cpu-last nicht wärmer als max. 53 Grad Celsius.<br />
    Standard ohne Last ca.46-47 Grad.<br />
    Da werden einige Intels bei Belastung sehr viel wärmer.<br />
    Mit dem TMC ist aus den AMD’s sicher einiges ohne Probleme heraus zu holen.<br />
    Intel sollte sich warm anziehen, obwohl denen ist sicher schon warm genug.

  • Am 7. Mai 2003 um 15:49 von sozusagen keiner

    XP TMC
    Wo zu kaufen?<br />
    Habe auf den pages noch nicht’s dazu lesen können!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *