Auch Tele2 kündigt Kampfpreise an

Telefonate im Ortsnetz per Call-by-Call für 1,5 Cent pro Minute

Wenige Tage vor der Einführung von Call-by-Call im Ortsnetz zeichnet sich nach einem Pressebericht ein Preiskampf ab. Die Deutschland-Tochter des schwedischen Telekom-Konzerns Tele2 will dann einen Ortstarif von 1,5 Cent pro Minute anbieten, wie das „Handelsblatt“ am Dienstag berichtete.

Deutschland-Chef Roman Schwarz sagte dem Blatt: „Wenn die Preise der Konkurrenten tiefer liegen, werden wir eben noch weiter runter gehen.“ Derzeit kosten Lokalgespräche mit der Deutschen Telekom, die im Ortsnetz mit einem Marktanteil von 95 Prozent ein De-facto-Monopol hat, zwischen 1,6 und sechs Cent pro Minute.

Der Startschuss für Call-by-Call im Ortsnetz fällt am Freitag. Das Prinzip bedeutet, dass der Kunde bei jedem Gespräch über eine Vorwahl die Telefonfirma auswählen kann, mit der er telefonieren will. Bei Fern- und Auslandsgesprächen ist dies schon länger möglich.

Kontakt: Tele2, Tel.: 01805/010131 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Auch Tele2 kündigt Kampfpreise an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *