AMD-Chef Ruiz wird Bush-Berater

Präsident ruft CEO in Gremium für Außenhandelspolitik

Der CEO von AMD (Börse Frankfurt: AMD), Hector Ruiz, ist zum Berater von US-Präsident Bush ernannt worden: Ruiz wird Mitglied im Rat für Außenhandelspolitik und Verhandlungen. Das Gremium ist direkt für das Weiße Haus aktiv, bisher sind Spitzenmanager von IBM (Börse Frankfurt: IBM), Ebay (Börse Frankfurt: EBY) und Sony Music im Rat aktiv.

Hector Ruiz hatte im vergangenen Monat in seiner Keynote anlässlich des „ICT World Forums“ zur CeBIT ein Umdenken der Branche gefordert. Technologieunternehmen müssten ihre Geschäftsbeziehungen zu Partnern und Kunden erneut überprüfen, meinte der CEO.

„Software und Silizium sind zum ‚Plastik und Stahl‘ der modernen Wirtschaft geworden“, so Ruiz. Die Informations- und Kommunikationsbranche entwickele sich zur DNA aller Industriezweige und führe zu gravierenden Veränderungen in der Wettbewerbsdynamik. „Wir müssen aufhören, den technologischen Fortschritt um des Fortschritts willen erreichen zu wollen. Statt dessen müssen wir alle Aspekte unseres Geschäfts auf echte, kundenorientierte Innovationen ausrichten, indem wir zu einem vernetzten Geschäftsmodell übergehen“, so der CEO.

Kontakt: AMD, Tel.: 089/450530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu AMD-Chef Ruiz wird Bush-Berater

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. April 2003 um 20:04 von fritz

    Ruiz
    jetzt wirds zeit auf einen anderen chip umzusteigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *